Angewandte Kunst

Pascale Seil
Pascale Seil

GlasWerk

Gabriele Küstner, Christian Schmidt und Pascale Seil

21. Juni – 12. August 2018
Eröffnung: Mittwoch, 20. Juni, 19.00 Uhr

Unter dem Titel „GlasWerk“ zeigt das Saarländische Künstlerhaus vom 20. Juni bis 12. August außergewöhnliche Glasobjekte von Gabriele Küstner, Christian Schmidt und Pascale Seil. Diese drei herausragenden Kunsthandwerker arbeiten in unterschiedlichen Techniken und Herangehensweisen mit dem Material Glas.

Die 1958 in Göttingen geborene Gabriele Küstner zählt seit vielen Jahren zu den herausragenden Glaskünstlerinnen Deutschlands. Sie arbeitet in der alten römischen Technik des verschmolzenen Glasmosaiks, den sie verfeinert und zu einem eigenen Stil entwickelt hat, der einzigartig im Bereich des Glasfusings ist. Ihre Objekte sind Deckelgefäße, Mosaikteller, Wandarbeiten und seit einiger Zeit auch Vasen.

Die Luxemburgerin Pascale Seil gehört zu den wenigen Frauen, die als Glasbläserin ausgebildet ist. Ursprünglich aus der Keramik kommend, baut sie ihre Glasskulpturen nach genauer Planung. Jedes ihrer Objekte ist ein Spiel zwischen Farbe und Transparenz, es täuscht die Sinne und zieht so den Betrachter in den Bann.

„Aus dem Bauch heraus“ entstehen hingegen die Werke von Christian Schmidt, der  im Bayrischen Wald lebt und als Graveur internationales Renommee besitzt. Ohne jede Vorzeichnung bearbeitet er hochkonzentriert am Gravurbock mit Diamanträdern und –stiften Vasen, Schalen und Flachglas. Und bevölkert sie mit skurrilen Figuren, bizarren Tieren, lässt phantastische Geschichten erwachsen, groteske Szenarien, aber immer mit einem Funken Ironie.

 

Gabriele Küstner
Gabriele Küstner
Christian Schmidt
Christian Schmidt