Beate Garmer

"Mensch - Maschine - Sensationen: Eine Busdressur"

24. Januar bis 24. Februar 2008

Die Video-Installation „Mensch – Maschine – Sensationen“ von Beate Garmer bildet den Auftakt unserer neuen Ausstellungsreihe im Studioblau - ehemals Studio-Untergeschoss -, die den Neuen Medien gewidmet ist. Wie zuvor das Projekt „Videofoyer“ wird das Studioblau von der Medienkünstlerin Maja Sokolova kuratiert.

Im Fortschritt sucht der Mensch nach neuartigen Empfindungen, Sensationen. So präsentiert sich in „Mensch-Maschine-Sensationen“ dem staunenden Betrachter nun eine Zirkusnummer anderer Art – nach Hagenbecks Tier- und Menschen-Schau eine Maschinendressur von Beate Garmer.

Beate Garmer wurde 1969 in Ahaus, Westfalen, geboren. 1988 -1995  Studium Kunst und Romanistik an der Uni-GH-Siegen und in Toulouse, Frankreich. 1995-2001 Studium freie Kunst an der HBKsaar, Saarbrücken, bei Prof. Nestler und Prof. Waliczky . 2001 Diplom, Meisterschülerin von Prof. Wolfgang Nestler. 1999 Anerkennung „Interaktive Kunst“ beim Prix Ars Electronica, Linz, Österreich. 2002 DAAD-Stipendium nach Süd-Korea. Ausstellungen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Österreich und Korea. Lebt und arbeitet in Saarbrücken