Slide Galerie Galerie

Jaeyun Moon
„vicissitude“
Malerei

26.01. - 12.03.2023


Eröffnung Mittwoch, 25.01., 19 Uhr


Aus der Distanz erscheinen Jaeyun Moons Arbeiten als rätselhafte, abstrakt-gestische Malerei. Bunt flirrende, oft unergründlich leuchtende Flächen liegen darin neben klar monochromen Partien. Näher betrachtet, offenbart sich die Komplexität der Werke ebenso wie jene ihrer Entstehung: Über Wochen, Monate und sogar Jahre trägt die Künstlerin Acrylschichten auf ihre Leinwände auf. Dutzende monochrome Bilder werden wieder und wieder übermalt und jedes davon ist eine Momentaufnahme. Im Bewusstsein, dass die Wahl der Farbe und die Führung des Pinsels einer spezifischen Tagesform, Situation und Emotionalität entspringen, verfasst die Künstlerin eine Art intuitives Bildtagebuch. In einer zweiten Arbeitsphase entfernt Jaeyun Moon die Farben partiell wieder mit Messern. Die feinen Furchen öffnen die Sicht in die Tiefe und verwandeln das Bild subtil in ein Relief. Wie eine Archäologin legt die Künstlerin Fenster in die Geschichte ihrer eigenen Bilder frei. (Ines Wittneben)

Jaeyun Moon ist 1978 in Gwangju, Korea geboren und lebt in Saarbrücken. Bachelor-Abschluss in Freier Kunst an der Chung-Ang Universität Korea, Diplom Freie Kunst an der HBKsaar, bis 2020 Meisterschülerin von Prof. Katharina Hinsberg, 2020 Gastkünstlerin der Stiftung Insel Hombroich, 2021 DAAD Stipendium und eine Nominierung für den Kunstpreis Kunsthub Leinfelden-Echterdingen. Werke von Jaeyun Moon befinden sich u.a. im Besitz der Sammlung zeitgenössischer Kunst der BRD, des Kulturamts Saarbrücken sowie des Kulturamts Leinfelden-Echterdingen. 2021 Berlin Hyp-Kunstpreis