Slide Galerie Galerie

Nicola Schudy

"Echo und Spiegelung"

Installation

18.01. - 25.02.2024
Eröffnung: Mittwoch, 17.01., 19 Uhr

Nicola Schudy arbeitet mit dem Schwerpunkt Installation, Objekt und Zeichnung. Ihre zumeist ortsbezogenen Installationen beziehen sich auf das atmosphärische Raumerleben genauso wie auf historische, funktionelle und architektonische Besonderheiten der jeweiligen Umgebung und weben so ein erzählerisches Geflecht zu der jeweiligen Situation.
Ein weiterer Strang ihrer Arbeit ist die Zusammenarbeit mit dem Musiker Thilo Schölpen. Das Duo experimentiert mit einer Verbindung von Klang und Skulptur, wobei die Materialien der Skulpturen mittels elektronischer Klangerzeugung in performativen Aufführungen bespielt werden.
In der Ausstellung zeigt Nicola Schudy Fragmente und Ausschnitte aus beiden Bereichen: „Skulptur oder Bild, architektonischer Entwurf oder Detail eines Abbruchs, skulpturale Installation oder akzentuierender Einbau im Raum, Kulisse oder gar eine neue Wandverkleidung …. Sämtliche Arbeiten entstehen letztlich aus kritischer Beobachtung unserer städtischen Umwelt heraus. Schudys Reaktionen hierauf sind gezeichnete, plastische oder akustische Konstruktionen, die einen Freiraum für neu zu denkende Möglichkeiten, wenn nicht gar Wirklichkeiten schaffen.“ (Renate Puvogel, 2019)

Nicola Schudy, geboren 1968, lebt und arbeitet in Köln.

Freitag 02.02. 18.00 Uhr

“the healing, the voice, Soundperformance von Hannah-Sofie Schäfer

Die Solosoundperformance the healing. the voice von Hannah-Sofie Schäfer öffnet einen Klangraum, den die Künstlerin durch ihre Stimmen erzeugt. Sich selbst befragend singt sie sich durch Heilungsprozesse und stellt aktuelle Ideale in Frage. Im Rahmen des Atelierstipendiums setzte sich die Künstlerin mit dem Thema „Selbstportät“ und „Heilung“ auseinander. Von ätherischer Sphäre bis hin zur bedrückenden Gänsehautatmosphäre entwirft die Künstlerin mit ihrer Stimme einen Körper, der im ersten Moment zum entspannen einlädt und doch stetig Risse erhält. Eingebunden in die musikalischen Landschaften sind Gedichte, die sich die Transformation des Körpers zum Thema machen. Lassen Sie sich einhüllen und für einen Moment die Augen schließen. Die Performance findet im Rahmen der Ausstellung „Healing“ vom 18.01 – 25.02 statt.

Das Atelierstipendium des Saarländischen Künstlerhauses wird unterstützt von der Peter und Luise Hager Stifung